Corona-Regeln

Seit dem 23. November 2021 gelten die geänderten Bestimmungen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV). Seit dem 9. November steht in Bayern die sogenannte Krankenhausampel auf „Rot“. Dies hat strengere Corona-Schutzmaßnahmen zur Folge, die sich auch auf unserer Gastronomie und die Beherbergung von Feriengästen auswirken. Seit dem 28.12.2021 gelten verschärfte Kontakbeschränkungen.

Folgende Voraussetzungen gelten für den Besuch unserer Gastwirtschaft:

  • Es gilt die 2G-Regel, d. h. Zutritt haben nur
    • Geimpfte
    • Genesene
    • Kinder bis zum 12. Geburtstag
    • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies nachweisen (ärztliches Attest im Original mit vollständigem Namen und Geburtsdatum). Sie benötigen zusätzlich einen aktuellen negativen PCR-Test. Der PCR-Test darf max. 48 Stunden alt sein.
  • Außer an den Tischen besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Eine medizinische Maske ist nicht mehr ausreichend.
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m.
  • Von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr darf keine Bewirtung von Gästen stattfinden.
  • In geschlossenen Räumen ist Tanzen nicht zulässig.
  • Die Kontaktdatenerhebung wurde mit Wirkung vom 15.10.2021 für Bayern aufgehoben.

Welche Regeln gelten für geschlossene Gesellschaften in der Gastronomie?

Für private Veranstaltungen, die in separaten Räumlichkeiten des Gastronomie-Betriebes stattfinden (geschlossene Gesellschaft), gilt in Bayern die 2G-plus-Regel. Genesene und Geimpfte brauchen zusätzlich einen aktuellen negativen Corona-Test (Geboosterte ab dem 15. Tag nicht). Außerdem muss dort laut Gesundheitsministerium die Zehn-Personen-Grenze eingehalten werden. Tanzveranstaltungen sind untersagt!

Auflagen zur Beherbergung von Feriengästen

Für die Feriengäste gilt seit dem 16.11.2021 ebenfalls die 2G-Regel. Es gelten die gleichen Zutrittsbeschränkungen wie beim Besuch der Gastwirtschaft.

Als Test für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Attest erforderlich) wird nur noch ein vor höchstens 48 vorgenommener negativer PCR-Test anerkannt. Ein POC-Antigentest (Bürgertest) ist nicht mehr ausreichend! Vollständig Geimpfte (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen) oder Genesene (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test) und Kinder vor dem 6. Geburtstag sind von den Testpflichten ausgenommen.

Gäste sind zum Tragen einer FFP2-Maske verpflichtet. Ausgenommen von der Maskenpflicht ist die eigene Wohneinheit; die Maskenpflicht entfällt außerdem für Gäste am Tisch des Restaurantbereichs.

Vom Besuch touristischer Unterkünfte sind ausgeschlossen:

  • Personen mit nachgewiesener SARS-CoV2-Infektion,
  • Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen (nicht anzuwenden auf medizinisches und pflegerisches Personal mit geschütztem Kontakt zu COVID-19-Patienten) oder aus anderen Gründen einer Quarantänemaßnahme (z.B. Rückkehr aus Risikogebiet) unterliegen.
  • Personen mit COVID-19 assoziierten Symptomen (akute, unspezifische All- gemeinsymptome, Fieber, Geruchs- und Geschmacksverlust, respiratorische Symptome jeder Schwere).

Sollten Gäste während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese unverzüglich den Betrieb zu verlassen.